News
Werbung für Zeltverleih Zeltbauer und Zeltvermietung in Norddeutschland. Hier können Sie Ihr Unternehmen eintragen

Welches Zelt für welchen Zweck?

Was ist der Unterschied zwischen Festzelt und Partyzelt? Welches Zelt eignet sich für meine Veranstaltung? Hier erklären wir die einzelnen Zeltarten:

Das Pagodenzelt mit quadratischer Grundfläche ist optisch sehr elegant und lädt zum stilvollen Feiern in schönem Ambiente ein. In seiner Nutzung ist das Pagodenzelt sehr vielseitig. Es wirkt als attraktiver Blickfang für vielfältige Freiluftveranstaltungen.
Darüber hinaus kann es ideal für Produktpräsentationen genutzt werden. Oder einfach als Verköstigungs- oder Verkaufsstation bei Open-Air-Festen. Sie stehen bei den meisten Anbietern in der Größe 3 x 3 Meter bis 6 x 6 Meter zum Verleih zur Verfügung.

Das Festzelt ist in der Regel weiß, mit oder ohne Sprossenfenstern und meist mit Holzfußboden. Es kann mit Holzstühlen, Bankettstühlen, rechteckigen oder runden Tischen, sowie mit rustikalen Festzeltgarnituren ausgestattet werden.
Auch Sonderdekorationen, wie Nesselhimmel und andere Verkleidungen sind möglich. Ein Festzelt wird in der Regel in einer Frontbreite von 6 bis 20 Meter und in einer Länge von 3, 6, 9 oder 12 Metern zum Verleih angeboten. Die Erweiterungslänge nennt man Anbauraster. Üblich sind 3 m Anbauraster.
Das Festzelt wird auch unter dem Namen Partyzelt vermietet.

Das Großzelt wird in der Regel mit einer Spannweite von 15, 20, 25 aber auch 30 Metern angeboten. Sie können im Rastermaß von 5 m praktisch unendlich verlängert werden.
Es wird hauptsächlich bei Großveranstaltungen, Sportveranstaltungen, sowie bei Messen und Ausstellungen eingesetzt.
Auch hierfür gibt es die verschiedensten Ausstattungsmerkmale, die bei jeder
Verwendung individuell abgestimmt werden können. 

Das Lagerzelt bietet eine optimale Lösung für kurz- oder mittelfristigen zusätzlichen Raumbedarf. Lagerzelte können ohne Fundament auf bereits vorhandene Asphalt- oder Schotterflächen aufgebaut werden.
Es kann vielfältig genutzt werden, als Lagerhalle auch klimatisiert zum Beispiel für Nahrungsmittel oder Elektronik, als Schutz für Geräte und Fahrzeuge, als Verkaufs- und Ausstellungszelt oder als Erweiterung von Verkaufsflächen bei Sonderaktionen und Umbauten.
Das Lagerzelt wird auch als Industriezelt oder Zelthalle angeboten.